Fenster-Restauration

Restauration von Fenstern

Die Erhaltung der Substanz wertvoller, alter Fenster – auch bei energetischer Sanierung – ist uns ein wichtiges Anliegen. Das trifft auch zu, wenn das Denkmalamt nicht involviert ist und Ihnen als Bauherr oder Architekt und uns nicht über die Schulter schaut. Umfangreiches Wissen und Können in traditionellen Fensterbautechniken und unsere Leidenschaft für unsere Arbeit helfen uns dabei. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Restaurierung von Fenstern ermöglicht uns, handwerksgerechte und dauerhafte Teilerneuerungen durchzuführen. Bei anstehender energetischer Sanierung der Fenster ist unsere Kompetenz als Glaser Meisterbetrieb von großem Wert. Belange des Feuerschutzes und zusätzliche Sicherheitsanforderungen können in die Instandsetzungsarbeiten integriert und verwirklicht werden. Wir legen großen Wert darauf, die ursprüngliche Optik und den Charme alter Fenster wiederherzustellen. Das gilt auch bei Anpassung an moderne Bauvorschriften. Der Umfang der Arbeiten hängt weitestgehend vom Zustand der Bestandsfenster und von der vorhandenen Bausubstanz ab.

Manchmal bedarf es nur der Lackentfernung und Erneuerung des Kittbettes sowie ein neuer Lackaufbau. Bei der Vielzahl der alten Fenster müssen jedoch noch zusätzlich Wetterschenkel, Neuverglasung, Passstücke für beschädigte Stellen oder bei Verlust einzelner Flügel diese nachgebaut werden. Eine umlaufende Dichtung in den Innenflügeln des Kastenfensters ist notwendig, um ein Beschlagen an den Außenscheiben zu verhindern und um Energie zu sparen ( Zugluft ).

Beispiel Kasten- und Verbundfenster

Traditionelle Doppelfenster wie Kasten- und Verbundfenster strahlen meist einen gewissen Charme aus, der bei einer anstehenden Restaurierung meist als erhaltenswert eingestuft wird. Zudem zeichnen sie sich durch hervorragenden Schallschutz aus. Speziell bei Kastenfenstern lässt sich durch Einfügung einer umlaufenden Dichtung und einer Neuverglasung mit unserem Sonder-Isolierglas ein Beschlagen der Außenscheiben verhindern. Zugluft durch undichte Doppelfenster und der damit verbundene Wärmeverlust gehören der Vergangenheit an. Bei Kastenfenstern, die mit unserem Sonderisolierglas verglast sind, lassen sich Wärmedämmwerte von 1,1 W/m2K erreichen. Auch bereits renovierte Kastenfenster können mit unserem Sonder-Isolierglas nachgerüstet werden.

Das traditionelle Kastenfenster besticht nicht nur durch seine Ausstrahlung. Weitere Vorteile sind der Schallschutz und der optimale Baukörperanschluss im Gegensatz zu einem neuen ISO-Fenster. Bei Verwendung des Sonder- Isolierglases können Wärmedämmwerte bis 1,1 W/m2K erreicht werden.

Bei vorhandenen Einfachfenstern müssen diese nicht mehr zum Kastenfenster umgebaut werden bzw. es muss kein Vorsatzfenster mehr nachgerüstet werden. Dies ist durch den Einsatz von SonderIsolierglas möglich, mit einem Wärmedämmwert von 1,4 , 1,5 oder 1,9 W/m2K für die Verglasung. Selbst bei bereits sanierten Einfach- und Kastenfenster ist es möglich, den nachträglichen Einbau von Sonderisolierglas vorzunehmen.

Eine individuelle Bestandsaufnahme für ein maßgeschneidertes Angebot Ihrer Fenster ist immer von Vorteil. Deshalb möchten wir Ihre Fenster persönlich in Augenschein nehmen und mit Ihnen gemeinsam den Arbeitsaufwand besprechen.


Bei diesem Einsatz des Sonder-Isolierglases können Wärmedämmwerte des Fensters, je nach Situation, bis zu U = 1,1 W/m2K erreicht werden.

Durch den Einbau von Dörr Sonderisolierglas in den inneren Flügel (raumseitig)
in Verbindung mit einer umlaufenden Dichtung im Falz wird die Tauwasserbildung verringert und die Wärmedämmung enorm erhöht.
Gleichzeitig können die Original-Außenflügel erhalten bleiben.

Wie können Einfachfenster restauriert werden?

Alte Einfachfenster verfügen meist über eine Einschichtverglasung mit nur geringem Wärmedämmvermögen. Falls eine Restaurierung ansteht, die gleichzeitig einer energetischen Sanierung nach neuestem Stand entsprechen soll, stellt sich bei Ihnen als Bauherr oder Architekt häufig die Frage nach einem teuren Umbau zum Kastenfenster oder dem Einsatz eines Vorsatzfensters. Beide Maßnahmen würden erheblich in das optische Erscheinungsbild der Fensterfront eingreifen, so dass eine Vermeidung derartig gravierender Umbauten aus optischen und ökonomischen Gründen von Interesse sind. In der Regel reicht eine Neuverglasung mit dem von uns speziell für den Ersatz von Einschichtglas entwickelten Sonder-Isolierglas aus, um die Wärmeschutzauflagen zu erfüllen und sogar deutlich zu übertreffen.

Historische Fenster

Beim Einbau des Sonderisolierglases Histoglas werden die Glasfälze in der Tiefe etwas nachgearbeitet.

Der Einbau erfolgt mit einer speziellen Technik, außenseitig wird traditionell mit einem modifizierten Fensterkitt abgedichtet. Dadurch ist kaum ein Unterschied zu einer Einfachscheibe feststellbar.

Der sichtbare Steg im Scheibenzwischenraum kann in vielen RAL-Farben lackiert werden. Den eventuellen Einwand, daß das höhere Scheibengewicht von den historischen Bändern nicht ausgehalten wird, können wir durch unsere Erfahrung nicht bestätigen.

Ausführungen des Sonder-Isolierglases bei Einsatz in historischen Einfach-Fenstern, oder im Einsatz in Kastendoppelfenster bzw. deren Nachbauten:

  • Scheibenaufbau 2 x Float
  • Außen der Einsatz von Glas mit historischer Optik möglich (ähnlich Goetheglas)
  • Mundgeblasene neue Gläser und Originalgläser einsetzbar
  • Sicherheitsglas einsetzbar

Gläser zur Erfüllung notwendiger Standards

Je nach Nutzung einer denkmalgeschützten Immobilie müssen verstärkte Anforderungen an Wärmedämmung, Brand- und Schallschutz sowie an die Einbruchsicherheit erfüllt werden. In diesen Fällen stellt sich eine besondere Herausforderung, wertvolle, historische Fenster in ihrer ursprünglichen Optik zu erhalten oder wieder herzustellen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unseren Spezialgläsern wie Histoglas, Histoglas RT, Histofein und Histoglas MONO-Systeme für nahezu alle Anforderungen die passende Lösung parat haben. Beispielsweise wird das von uns neu entwickelte Brandschutz-Holz-Sprossenfenster in die Brandschutzklasse F30 eingeordnet. In speziellen Fällen lassen sich auch Sicherheitsglas oder andere Spezialgläser verarbeiten. Der Einsatz von MONO oder MONO RT+ Fensterscheiben erfolgt auf herkömmliche Art mit kitähnlichen Mitteln, die der Optik traditioneller Einscheibenfenstern entsprechen.

  • Flügel ab 45 mm
  • Stulp ab 70 mm
  • Kämpfer ab 100 mm
  • Wetterschenkel an Flügel außen unten
  • Die Konstruktion ist gemäß Prüfzeugnis schlagregensicher Klasse C
  • In Flügel eingebaute Dichtungen umlaufend, weiß oder braun.
  • Die Nachbauten können bis ins Detail nach Originalvorbildern gefertigt werden.
  • Dies gilt auch für die Beschläge.

Beschläge